Stichwort Medienkompetenz: „Ich brauche nicht zu sehen, wie jemand in der Badewanne sitzt“

[vc_row][vc_column][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/6″][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text css=“.vc_custom_1485362934110{margin-bottom: 30px !important;}“]

Was versteht man eigentlich unter Medienkompetenz?

Im Zeitalter von Neuen Medien ist das Wort „Medienkompetenz“ oft in Gebrauch. Eine einheitliche Definition des Wortes ist jedoch schwer zu finden. Das ist Anlass genug, um verschiede Persönlichkeiten um ihre Meinung zu diesem Thema zu bitten und Medienkompetenz aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten.

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“1/6″][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_tta_tabs style=“flat“ alignment=“center“ active_section=“1″ pagination_style=“outline-round“][vc_tta_section title=“Die Expertin“ tab_id=“1484048554670-c433ff50-64de7b2e-472a“][vc_text_separator title=“Andrea Schaffar“ css=“.vc_custom_1493836217095{margin-top: 20px !important;margin-bottom: 14px !important;}“][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/3″][vc_single_image image=“1483″ img_size=“full“ alignment=“center“][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Andrea Schaffar ist Kommunikationswissenschaftlerin und Expertin im Bereich Medienpädagogik. Dem Begriff „digitale native“ steht sie kritisch gegenüber.

Im Interview erklärt sie warum Jugendliche mehr nutzungs-denn medienkompetent sind, was es mit dem Begriff „digital native“ auf sich hat und wie man denn nun Medienkompetenz erlangt.

Ein Text von Eva Gapp[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1485367320221{margin-bottom: 38px !important;}“][vc_column_inner width=“1/6″][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]

Geht mehr um die Einstellung, als wann man geboren wurde.

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“1/6″][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_separator css=“.vc_custom_1484054278516{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_row_inner css=“.vc_custom_1484054359801{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Wenn Sie den Begriff Medienkompetenz in einfachen Worten beschreiben müssten, wie wäre das?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Wissen was man tut und darüber nachdenken was man tut, beschreibt die Medienkompetenz in einfachen Worten. Das heißt, wenn man sich durch die Medienlandschaften durchnavigiert, sollte man mitdenken, nicht alles für wahre Münze nehmen, auch kritisch sein und sich immer wieder einmal zu überlegen, ob es der Wahrheit entspricht oder ob es sich doch um ein Fake handelt. In allem ist aber die Medienkompetenz ein Lernprozess, das heißt man erwirbt es, während man es tut.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1484054359801{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Was bedeutet dies konkret im Alltag?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Im Alltag heißt dies zu verstehen, was unterschiedliche Medien mit sich bringen und zu wissen wofür man sie verwendet. Dazu braucht man unterschiedliche Skills. Wenn es um Social Media oder um dem Bereich der Digitalisierung geht, muss man sich sehr schnell auch adaptieren können und mit Neuerungen, sowie anderen Prinzipien auch umgehen können. Snapchat ist ein super Beispiel dafür, weil es etwas dauert, bis man sich daran adaptiert hat.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1484054359801{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Wie weiß man als Person, dass man nun medienkompetent ist?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Das Spannende ist hierbei, dass das ganz viele Menschen überhaupt nicht wissen und auch nicht darüber nachdenken, ob sie medienkompetent sind oder nicht. Es gibt aber eine Gruppe von Menschen, die dies sehr wohl wissen und eine ganz andere Einstellung zu dem ganzen haben. Menschen sind dann medienkompetent, wenn sie wissen, dass sie sich mit neuen Sachen auseinandersetzen können, ohne dabei Angst zu haben. Sie sind vielmehr neugierig, denn ängstlich.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_text_separator title=“Fähigkeiten für Medienkompetenz“ el_width=“50″ css=“.vc_custom_1485363570430{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 30px !important;}“][vc_row_inner css=“.vc_custom_1484054359801{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Welche Fähigkeiten gehören dazu?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Würde man es messen wollen, ist es anhand dem Einordnungs-und Orientierungswissen möglich. Das bedeutet, es wird danach gefragt, wie viel Überblickswissen verfügen diese Personen. Haben sie etwa ein Bild davon, welche unterschiedlichen Medien es gibt und wie diese funktionieren. Es gibt aber auch einige Menschen, die meinen sie würden über Medienkompetenz verfügen, haben sich in Wahrheit aber nicht näher damit auseinandergesetzt. Ein Alltagsbeispiel: Man kriegt mit wenn jemand sagt, dass der Begriff „digitale native“ ein ziemlicher Blödsinn ist und medienkompetente Menschen sind sich dessen bewusst. Denn es hängt nicht davon ab, wann man geboren ist, sondern von anderen Faktoren.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1484054359801{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Also ist vielmehr die Einstellung das Entscheidende, um Medienkompetenz sich anzueignen?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Genau. Es geht mehr um die Einstellung und weniger darum, wann man tatsächlich geboren wurde. Es gibt in den Sozialwissenschaften auch den Begriff der Orientierung und an dem kann man es sehr gut sehen. Denn es gibt auch 70 oder 80-Jährige die einfach sehr veränderungsorientiert und sehr neugierig sind, und die sich auch mit neuen Sachen auseinandersetzen und sich auf Facebook herumtreiben. Es gibt aber auch viele Junge, die soziale Netzwerke nutzen, aber sich nicht viele Gedanken darüber machen.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1484054359801{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Sind Ihrer Meinung nach junge Heranwachsende heute medienkompetent genug oder gibt es hier Aufholbedarf?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Die meisten Heranwachsenden sind nicht medienkompetent, sondern nutzungskompetent. Sie wissen, wie man gewisse Apps oder Anwendungen verwendet, aber das heißt nicht, dass sie sich darüber im Klaren sind, was diese Dinge überhaupt tun und worauf sie aufpassen müssen. Es wird dann oft gesagt, die Jungen könnten das, weil sie ja mit dem aufgewachsen sind, aber es zeigt sich dann stärker, die Nutzungskompetenz, denn die tatsächliche Medienkompetenz.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1484054359801{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Es wird ja sehr oft davon geredet, dass Jugendlichen gelernt werden müsste, was Fake-News sind und was richtige Artikel. Auch Kriterien für Medienkompetenz. Müssen dies nicht auch wir Erwachsene lernen?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Das müssen alle lernen, genauso Erwachsene. Die Herausforderung ist hierbei und auch generell für das Schulsystem, dass man hier nicht einfach stehen bleiben kann. Ich kann nicht sagen, ich bin medienkompetent und ich setz mich jetzt nicht mehr damit auseinander. Wenn aber die nächste Technologie kommt, muss man wieder Neues dazulernen. Das ist auch, was den Menschen generell auf die Nerven geht, weil dieses Bild „ich lerne etwas und beherrsche es dann auch für immer“, hat auch im beruflichen Bereich sehr stark abgenommen.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_text_separator title=“Erlernbarkeit von Medienkompetenz“ el_width=“50″ css=“.vc_custom_1484130585916{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 30px !important;}“][vc_row_inner css=“.vc_custom_1484054359801{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Wie ist Medienkompetenz erlernbar?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Es ist über ein anderes Lernsetting lernbar, nämlich über das sogenannte „selbermachen“. Man schafft hierbei Settings, indem die Menschen was ausprobieren können, wo man ihnen Aufgaben stellt, wo sie z.B. selbst herausfinden und recherchieren müssen, ob Fake-News zulässig sind, ob es sich um Falschmeldungen handelt oder nicht. Dies kann jeder lernen, egal wie alt man ist. Es geht aber nicht, dass es einfach erklärt wird, ohne es selbst auszuprobieren, denn man braucht immer diese Ebene der Handlungskompetenz.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1484054359801{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Bedeutet Medienkompetenz dann auch bei der Zeitung unterscheiden zu können, was Fakten sind und was Meinung?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Bei der Zeitung ist dies viel eindeutiger unterscheidbar. Da es sich hierbei um eine offizielle Seite handelt und man ausgeht, dass dies klar gekennzeichnet wird. Bei sozialen Medien ist dies schwerer, da man sich hier nicht sicher sein kann. Die Menschen müssen insgesamt aber lernen, auch die Quellen zu überprüfen und dies ist nicht immer einfach.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1484054359801{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Ist es dann auch die Aufgabe der Lehrer dies zu unterrichten und im Schulsystem einzubinden? Wie sehen Sie dies?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Theoretisch ja. In Österreich gibt es einen Medienerlass, der Medienkompetenz und Medienbildung als Querschnittsmaterie definiert. Das heißt, diese sollte in allen Fächern integriert werden. Allerdings sind die Lehrer und die Lehramtsstudien nicht genügend darauf ausgerichtet. Wenn sie im Unterricht eingesetzt werden, dann über Eigeninitiative. Es gibt durchaus engagierte Menschen und Lehrer, die sich damit auseinandersetzen, aber es ist nicht im System verankert. Und dies ist ein das Problem. Es wird nicht generell vermittelt.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tta_section][vc_tta_section title=“Der Lehrer“ tab_id=“1484053563735-b0330f23-d33b7b2e-472a“][vc_text_separator title=“Thomas Riedl“ css=“.vc_custom_1493836197534{margin-top: 20px !important;margin-bottom: 14px !important;}“][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/3″][vc_single_image image=“1462″ img_size=“full“ alignment=“center“][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Thomas Riedl, 53, ist Lehrer mit den Fächern Deutsch und Englisch in einer österreichischen AHS. Er setzt sich in seiner Schule für das aktive Einbinden neuer Medien in den Unterricht ein.

Ein Text von Bettina Übleis[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1485367327554{margin-bottom: 38px !important;}“][vc_column_inner width=“1/6″][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]

Hier gibt es kein Zitat?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“1/6″][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_separator css=“.vc_custom_1484054692706{margin-top: 18px !important;margin-right: 18px !important;}“][vc_row_inner css=“.vc_custom_1484054774365{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Metamedia: Wie wird Medienkompetenz im Gymnasium gelehrt?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Das ist eine vielschichtige Geschichte. Wenn Kinder ins Gymnasium kommen, in der ersten Klasse, können sie natürlich schon das Internet und das Smartphone benutzen, das ist mittlerweile klar. Die Frage dabei ist nur wie sie das nutzen. Das Benutzen von Smartphone und Co beherrscht sie bestimmt besser als unsereins aber deswegen sind sie beispielsweise nicht besser im Recherchieren für eine Vorwissenschaftliche Arbeit. Die tippen dann einen Begriff auf Google ein und finden halt nicht sofort das, wonach sie suchen. Das muss man ihnen dann sehr wohl beibringen.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1485363173457{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Gibt es also eigene Maßnahmen wie man Medienkompetenz den Kindern näher bringt?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Zu diesem Thema gibt es bei uns an der Schule eigene Veranstaltungen, die nennen sich „click and check“. Das sind Informationsabende für Eltern, bei denen sie über Risiken von beispielsweise Facebook und zum Thema Datenschutz aufgeklärt werden. Die haben da ja manchmal keine Ahnung davon, was ihre Kinder im Internet machen. Das wird jetzt heuer zum zweiten Mal in den dritten Klassen angeboten. Da kommt dann eben auch wer von der Polizei und der Prävention und die erarbeiten dann in Workshops zusammen mit den Kindern einige Präventionsmaßnahmen.

Die jüngere Generationen fernsehen ja nicht mehr auf die klassisch Art. Die sehen also keine Nachrichten mehr wie wir früher, sondern informieren sich dann über Vlogs oder Facebook. Doch wo kommen da die Nachrichten her? Da müssen sie dann nur einmal wischen und sehen die News von oe24, der heute und der Österreich Zeitung. Und natürlich wird da nicht gecheckt ob die Nachrichten auch der Wirklichkeit entsprechen. Das können die Schüler dann oft nicht unterscheiden.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1484054774365{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Werden Themen wie „Fake News“ also von den Lehrern im Unterricht behandelt?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Ja, natürlich, das kommst du als Lehrer nicht aus. Das Thema Fake News hat die Schüler gerade bei den US Wahlen sehr interessiert. Da war das ja in allen Medien. Aber die Frage ist dann die, ob die Schüler dann daraus Konsequenzen ziehen. Also ob sie dann kritischer Nachrichten konsumieren. Aber das Thema muss halt auch zum Lehrplan passen. Die US Wahlen können beispielsweise im Englisch Unterricht aufgegriffen werden, oder in Deutsch, da ging es bei uns um nichtlineare Texte und Glaubwürdigkeit. Aber in Geographie zum Beispiel ist das schwieriger.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1484054774365{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Sind also die Lehrer durchaus darauf bedacht, dass den Schülern Medienkompetenz vermittelt wird?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Na ja, du kannst dich dem Zug der Zeit ja nicht entziehen. Ich bringe mir gerade das Office 365 und One Drive bei, um up-to-date zu bleiben. Weil das braucht man heutzutage schon. Aber seit dem Sommer 2016 gibt es den neuen Lehrplan und da wird schon auch das Thema Medienkompetenz berücksichtig. Da kommst du als Lehrer dann auch nicht aus. Aber das ist auch nicht über alle Fächer gestreut. Wir haben jetzt aber auch entschlossen bei einem Wettbewerb für Hochschulen teilzunehmen. „Wir sind Zukunft“ von den Oberösterreichischen Nachrichten heißt das. Da geht es darum wie verschiedene Bereich in 30 Jahren aussehen werden. Zum Beispiel das Haus der Zukunft, digitale Medien oder Online News. Schüler müssen da Beiträge erstellen, digital hochladen und dann auch andere kommentieren. Da lernen sie dann zum Beispiel auch nicht nur mit „ah cool“ zu kommentieren, sondern sie lernen dabei auch richtig zu argumentieren.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1484054774365{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Wie werden Medien darüber hinaus im heutigen Unterricht eingesetzt?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Mittlerweile sind Beamer, Power Point Präsentationen und Word-Dokumente im Schulalltag eingebunden. Schüler zeigen Youtube Videos zur Erklärung bestimmter Themen. In Griechisch werden Vokabeln mittlerweile auch schon mittels Smartphone und Wlan erarbeitet. Bei der Klassenlektüre wollen einige kein echtes Buch mehr kaufen, sondern die laden sich das dann oft als E-Book auf ihren E-Reader herunter. Aber da wird es in Zukunft noch mehr Möglichkeiten geben. Für den Mathematikunterricht gibt es nun ein Programm, da braucht halt dann jeder der Schüler einen eigenen Laptop. Aber es ist geplant, dass 2019 oder 2020 die Matura dann so abgewickelt werden soll.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tta_section][vc_tta_section title=“Die Schülerin“ tab_id=“1484048554582-ae2a9c13-e0777b2e-472a“][vc_text_separator title=“Kathi“ css=“.vc_custom_1493836248590{margin-top: 20px !important;margin-bottom: 14px !important;}“][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/3″][vc_single_image image=“1461″ img_size=“full“ alignment=“center“][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Wer kennt sie nicht, die Diskussion darüber, dass Medien für Jugendliche gefährlich sein könnten und ihnen gelernt werden müsste, wie man mit ihnen umgeht. Daher die Frage: Wie gut wissen Jugendliche über Medien Bescheid und sind sie überhaupt in der Lage Fake-News zu erkennen?

Diese und weitere Fragen wurden Kathi, einer 16-Jährigen Schülerin aus Wien gestellt. Sie besucht derzeit die Berufsschule für Einzelhandel in Wien, Schwerpunkt Lebensmittelhandel.

Ein Text von Eva Gapp[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1485366741061{margin-bottom: 38px !important;}“][vc_column_inner width=“1/6″][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]

Ich brauche nicht zu sehen, wie jemand in der Badewanne sitzt

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“1/6″][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_separator css=“.vc_custom_1484048908713{margin-top: 30px !important;margin-bottom: 30px !important;}“][vc_row_inner css=“.vc_custom_1485367763055{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Welche Medien nutzt du?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Facebook, Instagram, Whatsapp, Snapchat.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1485367771003{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Und Twitter?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Das ist das einzige was ich eigentlich nie hatte. Ich kenne mich da auch nicht aus und meine Freunde habens auch nicht. Das ist nicht so bei den Jugendlichen verbreitet.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1485367792426{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Wofür nützt du sie vor allem?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Whatsapp verwende ich vor allem, um mit Freunden zu schreiben oder Sprachmemos zu verschicken. Fotos verschicke ich mit Snapchat. Das gefällt mir so, weil die Fotos nur für ein paar Sekunden für die andere Person sichtbar sind. Danach werden sie gelöscht. Ich habe aber schon mal gehört, dass man die Fotos wieder herstellen kann, ich weiß aber nicht wie das geht.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Was verschickst du dann für Fotos auf Snapchat?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Ich koche gerne, vor allem tu ich gerne backen. Kuchen, Kekse, Muffins usw. Ich mach dann Fotos und schicke sie an meine Freundinnen. Oft aber auch über Instagram, da können andere meine Fotos liken oder kommentieren.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1485367812363{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Was machst du auf Facebook?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Posten auf Facebook tu ich generell selten. Facebook ist eher dazu da andere Menschen zu „Stalken“ (lacht). Snapchat und Instagram sind dazu da, um sein Leben zu präsentieren und Whatsapp ist für die Kommunikation mit seinen Freunden.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1485367853290{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Was meinst du mit „Stalken“?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Ja ich schau mir die Geschichten anderer Leute an, was die gerade tun, mit wem sie sich gerade herumtreiben, wer mit wem befreundet ist, welche Veranstaltungen meine Freunde besuchen. Das find ich witzig.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1485367867108{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Schreibst du dann überhaupt noch SMS?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Ja manchmal, wenn man kein Internet mehr hat, dann muss man. Telefonieren tu ich schon noch, weniger über Whatsapp, weil es dann öfters hängt wegen der Internetverbindung.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1485367904739{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Welche Erfahrungen hast du bislang mit Medien gemacht?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Dass man nicht alles ernst nehmen soll, was sich da herumtreibt. Und man sollte nicht jedem was schicken, weil dann können sie z.B. das Foto bearbeiten und wieder weiterverschicken. Das ist meiner Freundin schon mal passiert, sie hat ein Nacktfoto verschickt und das ist dann durch ganz Facebook gegangen. Aber da ist sie selber schuld. Ich würde das nie machen. Man weiß ja nie was für Verrückte es da überall gibt. Meine Freundin ist sie jetzt aber nicht mehr. Ansonsten gibt es auch viele Leute, die extrem viel von ihrem Privaten preisgeben. Ich brauch nicht zu sehen, wie jemand in der Badewanne sitzt. Ich find das unnötig.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Außer diesen sozialen Medien nutzt du auch andere Medien wie z.B. Online-Zeitungen, schaust du Fernsehen?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Die Heute Zeitung les ich gerne, weil sie leichter ist als die anderen Zeitungen. Ansonsten Pro7, RTL2, ATV, wenn ich Fernseh schaue. Auf dem Computer hab ich Netflix, da kann man dann eh alles schauen, auf was man gerade Lust hat.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1485367943914{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Glaubst du, dass du dich in den verschiedenen Medien gut auskennst?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text css=“.vc_custom_1485364240530{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“]Ja, ich weiß wie das alles funktioniert mit dem Posten, Kommentieren, wie man z.B. auf Facebook einstellt, dass nur meine Freunde bestimmte Bilder oder Posts sehen können. Ich habe auch eingestellt, dass ich eine Benachrichtigung bekomme, wenn mich jemand markiert, dass es nicht gleich veröffentlicht wird auf meiner Startseite. Ich bin da jeden Tag oben.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1485367960170{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Wer hat dir das beigebracht?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Ich hab mir das selbst beigebracht, ich weiß auch nicht, durch Freunde, die haben mir das mal gezeigt, dass das auch geht. Wir erzählen uns diese Sachen untereinander.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1485367975303{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Weißt du dann auch, dass öfters Falschmeldungen verbreitetet werden?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Ja, das weiß ich.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1485367997749{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Warum? Glaubst du du könntest zwischen einer Falschmeldung und einer richtigen unterscheiden?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Ja ich glaub schon, dass ich das kann. Man merkt es einfach, wie das ganze präsentiert wird. Es wird dann immer total übertrieben und riesen Überschriften gemacht. Ich hab erst vor kurzem eine Nachricht auf Whatsapp bekommen, dass man jetzt dafür zahlen muss. Aber das ist dann auch nicht wahr.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1485368013950{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Wenn ich dir jetzt diesen Artikel zeige von einer amerikanischen Nachrichten-Webseite „The New York Evening“, dass Donald Trump heute an einen Herzinfarkt verstorben ist. Was sagst du dazu, glaubst du dass das stimmt?

[/vc_column_text][vc_single_image image=“1440″ img_size=“full“ alignment=“right“ css=“.vc_custom_1485699905709{margin-top: 15px !important;}“][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Oh Gott, nein das ist falsch. (lacht) Ich hab das schon öfters gehört, dass angeblich jemand gestorben ist und das kann dann nicht sein. Es ist dann auch erst vor kurzem herumgegangen, dass der Schumacher gestorben ist, das war dann auch nicht richtig. Also ich glaube das stimmt nicht. Das schaut so unnatürlich aus. Auch die weißen Flecken auf den Haaren, da ist sicher was gemacht worden.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1485368035135{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Das stimmt, diese Nachricht ist eine Falschmeldung und wurde von der Webseite „mimikama“, einer Initiative gegen Internetmissbrauch, aufgedeckt. Wird das dann auch in der Berufsschule unterrichtet, worauf man aufpassen sollte?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Nein, hier lernt man das nicht. Die Lehrer wissen eh schon, dass wir mehr wissen, als sie. (lacht)[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner css=“.vc_custom_1485368052740{margin-top: 18px !important;margin-bottom: 18px !important;}“][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

Würdet du dir wünschen, dass man dies mehr beigebracht bekommt in der Schule?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text]Ich denke, das sollte man schon von vornhinein wissen, wenn man bei sowas dabei ist, wie man damit umgeht.[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_tta_section][/vc_tta_tabs][/vc_column][/vc_row]